Taurelilórinan


Geschichte eines Elbenwaldes  

Taurelilórinan...

Verlassen... im erstarrten Lebensquell versunken, die Schatten um sich bindend und auf ewig den Glanz verloren. Unwirklich ist das Spiel von Verderben und Stasis in den Kronen der Alten eingefangen und schneidet flüsternd den Geist des Träumers.
Gefangen, die Eitelkeit im Karussell des Verwunschenen vorantreibend - und in der gleißenden Ignoranz vergehen die Wünsche.

Taurelilórinan und Ardh-Rhûn

Wie ein unentwegt langsamer schlagendes Herz kann ein jeder den Wald schwinden spüren. Ein Pochen in den Gedanken eines jeden Kindes des Waldes begleitet wie ein Schatten aus der Vergangenheit eine Zeit unser selbst.
Zu lange verdrängt ein unbestimmtes Gefühl und zu lange vermieden - nicht wahrhaben wollend - das, was tatsächlich eintrat:
 

Der Stillstand des Lebenszirkels.

Verbleibend nur der Same, der im Verborgenen auf Anzeichen der Veränderung hofft.
Wer fühlt sich stark genug, das Erbe Cîrnallans anzunehmen, das berstende Schiff herumzureißen, nicht zu verblühen im Strom der Hoffnung...?

Alles hat einmal ein Ende...:

Taurelilórinan - die Kampagne ist vorbei.


Weitere Infos über die Geschichte des Waldes, sowie die Ergänzung der Bilderlinks folgen bald.
Wir danken allen Spielern für die Treue über die vielen Jahre und hoffen, die Geschichte des Viel-Traumwalttales hat eure Larp-Zeit ereichert... ob und wie es weitere Cons vor dem Hintergrund dieses Landes gibt, wissen nur die Valar... und Branko.

Eure Taureliórinan-Orga

Bilder vergangener Cons

Taurelilórinan - die Kampagne ist vorbei.

Hier findet ihr die Bildergalerien vergangener Cons:

Bitte beachtet bei der Verwendung der Bilder das Urheberrecht. Ihr könnt sie für euch privat abspeichern, vor jeglicher weiterer Nutzung setzt euch bitte mit dem Fotografen in Verbindung.

Taurelilórinan-Forum

Besucht unser Forum, um mit Mitspielern in Kontakt zu treten oder in Kontakt zu bleiben. Fragen an die Orga könnt ihr dort stellen, und auch die Vor- und Nachbesprechungen zu unseren Cons finden dort statt.